Estancias

Gauchos, Pferde und weites Land.

Estancia Dona Yita im Morgennebel
Man sagt, wer nie auf einer Estancia war, hat Argentinien nicht wirklich erlebt. Estancias waren seit je her das wirtschaftliche Rückgrat des Landes, das zu den führenden Fleischproduzenten der Welt gehört. Zum Teil als prunkvolle Landsitze der Rinderbarone in der Pampa erbaut, waren und sind sie gleichzeitig die Heimat der Gauchos und ihrer Familien, für die der “Patron” oft eine Mischung aus Arbeitgeber und Familienvater ist.

Estancia Dona Yita im MorgenlichtEstancias gibt es in jeder Größenordnung, vom 700 Hektar großen “Kleinbetrieb” bis hin zu Arealen, die Quadratkilometer von Land umfassen. Es gibt sie in der Nähe der Gletscher, im Urwald von Misiones, im weiten Grasland vor den Toren von Buenos Aires oder in der Abgeschiedenheit von Feuerland. Der Verfall der Weltmarktpreise im Fleisch-, Getreide- und Wollhandel führte dazu, das viele Estancieros ihre Tore für Besucher geöffnet haben und sich so im Tourismusbereich ein zweites Standbein geschaffen haben. Auch in Uruguay gibt es eine Vielzahl von Estancias, die sich mittlerweile dem Agrotourismus verschrieben haben. Die Betriebe haben dadurch jedoch nichts von ihrem typischen, bodenständigen Vorbereiten der Pferde für die Gäste (Dona Yita)Charme verloren. Estancias sind immer noch eine Welt, die beherrscht wird von der harten Arbeit der Männer mit ihren Pferden und durchzogen von Staub, Schweiss und dem sprichwörtlichen Duft von Freiheit und Abenteuer; eine Welt, in der die Gäste mit den lukullischen Genüssen der ländlichen Küche Argentiniens verwöhnt werden, oft wie Familienmitglieder ins tägliche Leben der Estancia integriert werden und selbst die Möglichkeit haben, die Gauchos bei der täglichen Arbeit zu begleiten und so für sich selbst neue Horizonte zu öffnen.Das Brandzeichen der Estancia wird gesetzt.

Jede Estancia stellt eine eigene Welt für sich dar. Im Nordwesten des Landes haben die Estancias eine stark kolonial geprägte Atmosphäre bewahrt, die “Fincas” in den Andenregionen werden umrahmt von ihren Weinlagen, auf dem weiten Grasland der Estancia im südlichen PatagonienPampa, stehen Estancias, deren Hauptgebäude sich wie französische Schlösser gegen den Horizont abheben und in den an Schottland oder Wales erinnernden Gegenden Patagoniens haben die Besitzer der rustikalen wie herrschaftlichen Estancias bis heute die Sprache ihrer europäischen Vorfahren bewahrt und ignorieren dabei die Generationen, seit denen die Familie bereits in Argentinien lebt.

Asado criolloEin Aufenthalt auf einer Estancia ist daher ein absolutes Muß für den Besucher, der Land und Leute in einer intakten Umwelt unter dem unendlich weiten Himmel wirklich kennenlernen möchte. Das Angebot reicht von einfachen Estancias mit authentischem Agrotourismus bis hin zum Luxusanwesen für den Verwöhn- und Entspannungsaufenthalt. Es beinhaltet in der Regel Unterkunft, Vollpension mit vier Mahlzeiten, darunter ländliche Spezialitäten wie Asado criollo direkt vom Feuer, hausgemachtes Brot, selbstgemachter Käse, Wein und Pasta, Nachspeisen mit der landestypischen “Dulce de Leche”, die ebenfalls selbst gemacht wird; ferner Reitausflüge nach Wunsch oder Begleitung der Gauchos bei der täglichen Arbeit. Viele Betriebe sind kinderfreundlich; wo sonst haben die Jüngsten noch die Möglichkeit, die Tiere der Estancia hautnah zu erleben oder in natürlicher Umgebung auf natürliche Art das Reiten und den Umgang mit Pferden zu erlernen. Viele Estancias bieten ausserdem an, auf den Flüssen im eigenen Terrain zu angeln, Boot zu fahren; andere Gemütliche Abendstunden auf Dona YitaEstancias wiederum haben Swimmingpools und Tennisplätze zur sportlichen Betätigung; überall jedoch findet der Besucher den familiären Charme und die Gemütlichkeit eines abendlichen Plausches im Familienkreis, vielleicht beim Klang der Gitarre oder am Kaminfeuer in einem ursprünglichen Ambiente, das die Hektik und den Stress des täglichen Lebens schnell vergessen lässt.

Die Preise bewegen sich zwischen 80 $ und 200 $ je nach Niveau der Estancia bei Übernachtung, Vollpension, Teilnahme an Reitausflügen und anderen ländlichen Aktivitäten oder zwischen 40 $ und 120 $ für einen Tagesaufenthalt mit 2-3 Mahlzeiten und Teilnahme an Reitausflügen oder anderen ländlichen Aktivitäten.

Fragen Sie uns nach einem speziellen Estancia-Angebot für Ihre persönlichen Reisepläne !

Fertig zum Ausritt (Dona Yita)

hier geht´s zu unseren Estancia-Angeboten

 

[Travel Argentina] [Adventure] [Buenos Aires] [Business Travel] [Flyer Specials] [Flyer online] [Reisetipps] [Über Flyer] [Home]