Auf den Spuren San Martins

"Andenüberquerung zu Pferd - auf den Spuren San Martin's"

Reiseablauf:

1. Tag

Transfer Airport Mendoza - Treffpunkt. City Tour Mendoza. Gemeinsames Mittagessen im Restaurant mit dem Leiter der Expedition und den anderen Teilnehmern der Andenüberquerung

Transfer nach nach Barreal, Provinz San Juan. Abwicklung der Zoll und Karte AndenüberquerungEinreiseformalitäten für den Grenzübertritt nach Chile.

Weiterfahrt nach Las Hornillas. Ankunft in einer Berghütte. Ausgabe und Check der persönlichen Ausrüstung und medizinischen Versorgung. Gemeinsames Abendessen und Übernachtung.

2. Tag

Frühstück. Satteln und Fertigmachen der Reitpferde sowie der Maultiere, die die Ausrüstung tragen

Beginn des Ritts. (6 Stunden) nach Penon, Tagesziel und erstes Nachtlager. (auf 3200 m. ü. M). Aufstellen der Zelte. Einrichten des Lagerfeuers und Abendessen.

(an den folgenden Tagen teilen sich die Expeditionsteilnehmer die notwendigen Arbeiten wie Zeltauf- und -abbau, Feuermachen, Kochen, Versorgung der Reitpferde und Maultiere) Es gibt jeden Tag ein kräftiges Frühstück, ein leichtes Mittagessen, sowie ein reichliches warmes Abendessen. Der Teamgeist steht im Vordergrund der Expedition.

3. Tag

Frühstück, Aufbruch zu einer der beeindruckendsten und anspruchsvollsten Etappen der Tour. Aufstieg zum "Cordon de Espinachito" auf 4500 m ü. M. In der Dämmerung Ankunft am 2. Lagerplatz, Aufbau des Camps, Feuermachen und Abendessen.

4. Tag

Frühstück. Weiterritt zum Eingang des "Valle de los Patos" Am späten Nachmittag Campaufbau am Ufer des Rio Patos, unweit der Schutzhütte der argentinischen Gendarmeria Nacional "Ingeniero Sardinas", Feuermachen und Abendessen.

5. Tag

Ruhetag. Gelegenheit zum Wandern um das Camp. Erklärungen und Besprechung mit dem Expeditionsleiter zu den Themen Kartographie, Karteninterpretation, Höhenbestimmung, Orientierung und Bestimmung von Entfernungen. Gelegenheit zum Fischen. Feuermachen und Abendessen.

6. Tag

Frühstück, Lagerabbau, Aufbruch zur argentinisch-chilenischen Grenze. Ritt entlang des Rio Rocim bis zur Station der chilenischen Carabinieros. Einreiseformalitäten und Zollkontrolle. Weiterritt bis zum nächsten Nachtlagerplatz. Zeltaufbau, Willkommensessen mit typisch chilenischem Menu.

7. Tag

Frühstück, Abstieg zu Pferd aus der Kordilliere, immer entlang den Ufern des Rio Rocim. Ankunft in El Fraile, am letzten Nachtlagerplatz. Aufbau des Camps, Feuermachen und Abendessen.

8. Tag

Frühstück. Absolvierung der letzten Strecke zu Pferd. Ankunft bei der Berghütte von Los Patos, wo ein Minivan auf die Teilnehmer wartet. Verladen der persönlichen Ausrüstung und Fahrt nach Los Andes oder San Felipe. Ankunft im Hotel, Abschiedsmenu und Hotelübernachtung.

9. Tag

Hotelfrühstück, Rückfahrt mit dem Minivan nach Mendoza/Argentinien. Ende der Tour.

Das genannte Programm beinhaltet folgende Leistungen:

  • Transfers Flughafen - Mendoza - Startpunkt der Expedition im Minivan
  • Abwicklung der Zoll und Einreiseformalitäten durch den Reiseveranstalter, sowie Erlaubnis zum Durchreiten des Grenzgebietes
  • sämtliche Lebensmittel, Getränke und Erfrischungen während der Expedition,
  • Unterbringung in Chile im Drei-Sterne-Hotel
  • Abschiedsmenu
  • Transfer Chile - Mendoza im Minivan
  • Assist Card

Der Reiseveranstalter stellt den Teilnehmern für die Dauer der Expedition:

  • die komplette Bergausrüstung
  • persönliches Erste-Hilfe-Set
  • Kommunikations- (Sprechfunk) und Kartenausrüstung
  • persönliches Survival-Set
  • Zelte für die Übernachtung
  • Reitpferde, Sattel und Zaumzeug, Lastpferde

Im Preis nicht enthalten: persönlicher Schlafsack

  • Dauer der Expedition: 9 Tage / 8 Nächte
  • Expeditionszeiten: nur im Januar/Februar
  • Schwierigkeitsgrad: Anfänger und Fortgeschrittene
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Teilnehmer

Nächstes ZielWünschen Sie weitere Informationen ?

Mailen Sie uns: travel@flyer-de.de

(Zurück zu den weiteren Reitexkursionen)

 

[Travel Argentina] [Adventure] [Buenos Aires] [Business Travel] [Flyer Specials] [Flyer online] [Reisetipps] [Über Flyer] [Home]