Provincia de Buenos Aires

Karte der Provinz Buenos AiresVon den Gauchos der Pampa zu den Badestränden am Atlantik.

Die Herkunft des Wortes “pampa” ist umstritten. Angeblich bedeutet es “flaches Land” in der Sprache der Quechua. Unumstritten ist jedoch die Schönheit der weiten, fruchtbaren Ebenen um die Hauptstadt Buenos Aires, flach und grün, soweit das Auge reicht, mit riesigen Getreidefeldern, Viehherden, mit Gauchos, Estancias und verschlafenen Dörfchen, in denen viele der Gebäude noch aus dem 19. Jahrhundert stammen. In solch einer Kleinstadt inmitten der Pampa, nämlich in Junín, wuchs auch Eva Maria Duarte auf, die später als die nicht unumstrittene “Evita” Peron die Herzen der Argentinier und vieler Europäer im Sturm eroberte.

 

Gauchos bei der täglichen ArbeitFür viele Menschen steht das Wort “gaucho” für den Inbegriff von Freiheit und Abenteuer und gleichzeitig für die Diskrepanz zur Abhängigkeit von den europäischen Kolonialherren, für die sie in der Einsamkeit der weiten Pampa die importierten Viehherden mit furioser Reitkunst zu den besten Weideplätzen trieben. Nur eine Autostunde ausserhalb von Buenos Aires kann der Reisende alles über die ländliche Kultur der “Criollos” erfahren, über das Treiben und Einfangen der Rinder mit dem Lasso oder den “bolas”, drei aneinandergebunden Steinen, die, geschickt geworfen, sich um die Hufe des Rindes wickeln und es zu Fall bringen, über den Umgang mit dem Brandeisen und dem “cuchillo”, dem Gauchomesser und damit nicht zuletzt über die perfekte Technik, das beste Fleisch der Welt auf dem offenen Feuer zuzubereiten.

Strand von PinamarEbenfalls nur vier Autostunden von der Hauptstadt entfernt findet der Reisende Entspannung und Abwechslung in den Badeorten an der Atlantikküste. Neben Mar del Plata, wo nachts das Leben tobt, findet man in den schicken Badeorten Pinamar und Villa Gésell Ruhe, weite, saubere Strände und riesige Dünen.

Beste Reisezeit:  

das ganze Jahr, in den Badeorten von September bis Mai

Aktivitäten:

  • Besuch einer Estancia, mit sämtlichen Aktivitäten des Landlebens (Reiten, Viehtreiben, Asado criollo)
  • Besuch des Autorennsportmuseums von Juan Manuel Fangio in Balcarce, gewidmet dem Leben des berühmten argentinischen Formel 1 - Rennfahrers.
  • Besuch der Wallfahrerkathedrale in Luján.
  • Unterwegs mit dem QuartocicloBesuch des Atlantikfreizeitparks “Mundo Marino” in San Clemente de Tuyú.
  • sämtliche maritimen Sportarten in den Badorten Pinamar, Cariló, Ostende, Valeria del Mar und Villa Gésell.
  • Reiten, Jeeptouren, Touren auf dem Quatrociclo und Moutainbiking durch die Wanderdünen zwischen Pinamar und San Bernardo.

Wünschen Sie weitere Informationen ?

Mailen Sie uns: service@flyer-de.de

Nächstes Ziel

 

[Travel Argentina] [Adventure] [Buenos Aires] [Business Travel] [Flyer Specials] [Flyer online] [Reisetipps] [Über Flyer] [Home]

last update 27-02-05